Neuhausen ob Eck

Aus Donaubergland Wandern

Wechseln zu: Navigation, Suche

Am südöstlichen Rand des Landreises Tuttlingen, zwischen Tuttlingen und Meßkirch, liegt auf einer Höhe von 772 Meter die Gemeinde Neuhausen ob Eck. Zusammen mit den Ortsteilen Schwandorf und Worndorf hat die Gemeinde 3.550 Einwohner. Der Ortsname Neuhausen ist weit verbreitet. In Baden-Württemberg gibt es sieben Gemeinden mit diesem Namen. Einmalig ist jedoch die Bezeichnung "ob Eck", die einer Erklärung bedarf. Der Ort liegt auf der Hochfläche der "Eck", auch "Ecke" oder "Egge" genannt, einem Höhenzug der Hegau-Alb zwischen Schwäbischer Alb, Donautal und Hegau. Neuhausen ob Eck feierte 1995 Ihr 900jähriges Bestehen. Die Einwohnerzahl Neuhausens war im Laufe der Jahrhunderte starken Veränderungen unterworfen. Kriege, Seuchen, Krankheiten und Auswanderungen führten zu Bevölkerungsrückgängen, verbesserte Wirtschafts- und Erwerbsgrundlagen ließen in der Regel die Bevölkerung anwachsen. Nach dem 2. Weltkrieg bis in die 70er Jahre war das wirtschaftliche Leben in Neuhausen ob Eck geprägt durch drei Schuhfabriken, mittlere und kleinere Betriebe für die Herstellung chirurgischer Instrumente und kleinere Handwerksbetriebe.

Sehenswürdigkeiten

Freizeitmöglichkeiten

  • Wandern und Rad fahren
  • Ski fahren (Lift und Loipe)

Link

http://www.neuhausen-ob-eck.de

Persönliche Werkzeuge