Reichenbach

Aus Donaubergland Wandern

Wechseln zu: Navigation, Suche

Reichenbach am Heuberg wurde 793 erstmals genannt. Der Ort war Bestandteil der Oberen Grafschaft Hohenberg und ging mit ihr 1381 an Österreich. Alle Rechte im Ort hatte Österreich inne. Mit Hohenberg kam Reichenbach 1805 an Württemberg und gehörte von 1806 bis 1938 zum Oberamt Spaichingen und ab 1938 zum Kreis Tuttlingen. Die Gemeinde Reichenbach feierte 1993 ihr 1200jähriges Bestehen. Aus einer ländlich strukturierten Gemeinde wurde eine Industriegemeinde mit zahlreichen Arbeitsplätzen.

Sehenswürdigkeiten

  • sanierter Ortskern
  • Aussichtspunkt “Scheibenbühl”
  • Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus mit Rokokoausstattung

Freizeitmöglichkeiten

  • Loipe
  • Grill- und Kinderspielplatz
  • Wandern und Rad fahren

Link

http://www.reichenbach-heuberg.de

Persönliche Werkzeuge